Aktivieren des Spam-Filters

Der automatische Spam-Filter kann unerwünschte E-Mails in einen Spam-Ordner verschieben, sie durch eine Markierung hervorheben oder direkt ganz löschen.

Lösung

Rufen Sie zunächst den Bereich „Kunden-Login“ unter der folgenden Adresse auf:

/admin/

Beispiel: www.mustermann.de/admin/

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten im WMS an und klicken Sie anschließend in der linken Spalte auf das E-Mail-Symbol.

Anschließend klicken Sie auf den Link unter „Einstellungen“.

Auf der folgenden Seite können Sie sich anmelden. Tragen Sie dazu bitte unter Benutzername Ihre komplette E-Mail-Adresse (z.B.: ihrName@ihreSeite.de) und Ihr Passwort in das zweite Feld ein. Klicken Sie anschließend auf „Anmelden“.

Anschließend klicken Sie auf den Link „Einstellungen von E-Mail-Accounts ändern“.

 Wählen Sie nun den Menüpunkt „Spamfilter“, um die Seite mit den entsprechenden Einstellungen aufzurufen und aktivieren Sie den Spamfilter, indem Sie vor dem entsprechenden Text einen Haken setzen.

Die Einstellungen des Filters können jetzt geändert werden. Sie haben dabei grundsätzlich drei Möglichkeiten.

1. Sie können Spam durch einen Text markieren, der vor dem Betreff der E-Mail eingefügt wird. Der Text ***SPAM*** ist sehr zu empfehlen, da Sie daran jede Spam-Mail in Ihrem Postfach auf den ersten Blick erkennen werden.

2. Sie können Spam-Mails direkt löschen lassen. Hierbei besteht allerdings die Gefahr, dass auch zu Unrecht als Spam eingeschätzte Mails verloren gehen. Diese Option ist nur im Notfall zu benutzen.

3. Sie können Spam-Mails in einen eigenen Ordner verschieben. So werden die unerwünschten Mails zentral gesammelt und Sie haben jederzeit die Möglichkeit zu kontrollieren, ob alle Spams richtig erkannt wurden. Diese Einstellung ist für die meisten Nutzer empfehlenswert.

Mit dem Link „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ öffnen Sie weitere Optionen, um den Spamfilter noch genauer an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Die Filter-Empfindlichkeit legt mit einer Zahl fest, wie streng der Filter die Spam-Mails aussortieren soll. Je höher die Zahl, desto mehr Mails werden als Spam identifiziert. Bei einer höheren Zahl lässt der Filter also weniger Mails durch. Wenn Sie die Zahl allerdings zu hoch setzen, kann es passieren, dass Mails verschwinden, die eigentlich erwünscht sind. Probieren Sie einfach ein paar Werte aus, um den passenden Schwellwert für Ihre Bedürfnisse zu finden. Der Spamfilter lernt im Laufe der Zeit auch Ihre Vorlieben, indem er auswertet, welche Mails Sie als Spam markieren.

Außerdem sehen Sie noch eine Weiße und eine Schwarze Liste. Hier können Sie jeweils E-Mail-Adressen eintragen, die Sie als sicher betrachten (weiß) oder auf jeden Fall als Spam einordnen (schwarz). Der Spam-Filter wird Mails von diesen Adressen entsprechend behandeln.

 

Stichworte zu diesem Artikel

Über den Artikel

Rubrik: > E-Mail > Spam


Von:

Finden Sie, dass diese Seite nützlich und empfehlenswert ist? - Dann teilen Sie doch einfache diesen Link:

So erreichen Sie uns

Frank Reiermann
Software und Internet
Van-der-Giese-Str. 2
52351 Düren
Deutschland

Tel.: 0 24 21/69 28-0
Fax: 0 24 21/69 28-10
E-Mail: 

Weitere Angaben:
USt-IdNr.: DE169843700