Spam in Outlook aussortieren

Mit dem Problem der unerwünschtenSpam-Mails sind Sie auch konfrontiert, wenn Sie ein E-Mail-Programm wie Outlook oder Thunderbird nutzen. Diese Programme besitzen jedoch Filter, mit denen Sie die lästigen Nachrichten markieren und aussortieren können. Um die Filter zu aktivieren, folgen Sie den Anleitungen. Das funktioniert nur, wenn Sie E-Mails über POP3 abrufen und den Spamfilter entsprechend einstellen.

In Outlook 2013 gehen Sie folgendermaßen vor.

In der oberen Menü-Zeile finden Sie den Eintrag. Öffnen Sie das Menü mit einem Klick auf den kleinen Pfeil und wählen Sie dann Junk-E-Mail-Optionen. Junk ist dabei nur ein anderes Wort für Spam.

Nun sehen Sie ein Menü, in dem Sie einstellen können, wie streng der Filter die Spam-Mails bearbeiten soll.

Die Standard-Einstellung erlaubt keine automatische Filterung, ist aber wenig hilfreich, wenn Sie Spam aussortieren wollen. Empfehlenswert ist die Einstellung "Hoch". Dann werden die meisten unerwünschten Mails automatisch erkannt. Allerdings sollten Sie dann auch regelmäßig einen Blick in den Junk-Ordner werfen, um sicher zu sein, dass keine erwünschte Mail aus Versehen dort landet.

Außerdem ermöglicht Outlook in der "Hoch"-Eiinstellung auch zwei weitere Optionen, die Sie weiter unten sehen. Damit erhalten Sie mehr Schutz bei Phishing-Nachrichten, mit denen Betrüger Zugangsdaten stehlen, und bei bereits als verdächtig geltenden Domains.

Die Einstellungen sehen dann folgendermaßen aus:

 

 

Stichworte zu diesem Artikel

Über den Artikel

Rubrik: > E-Mail > Spam


Von:

Finden Sie, dass diese Seite nützlich und empfehlenswert ist? - Dann teilen Sie doch einfache diesen Link:

So erreichen Sie uns

Frank Reiermann
Software und Internet
Sachsenstr. 46
52351 Düren
Deutschland

Tel.: 0 24 21/69 28-0
Fax: 0 24 21/69 28-10
E-Mail: 

Weitere Angaben:
USt-IdNr.: DE169843700