Einstellungen zur Auftragsverarbeitung

Es gibt einige Daten, die Sie immer wieder benötigen, wenn Sie Aufträge, Rechnungen oder Pakete verschicken. Diese Informationen zur Auftragsverarbeitung können Sie zentral speichern.

Öffnen Sie dazu das Menü „Aufträge“ und klicken Sie in der oberen Zeile auf den Link „Konfiguration“.

Auf der folgenden Seite sehen Sie neben dem Symbol mit den Zahlen den Link „Einstellungen zur Auftragsverarbeitung“.

Damit öffnen Sie die Eingabeseite. Im ersten Block legen Sie fest, wie Sie Angebote, Lieferscheine und Rechnungen nummerieren. Dies ist vor allem wichtig, wenn Sie in Deutschland Rechnungen verschicken, weil eine solche Angabe dort Pflicht ist.

Das Programm erstellt die Nummer automatisch nach einem vorgegebenen Muster. Im Beispiel steht bei allen drei Einträgen „YYMMXXXX“. Diese Platzhalter bedeuten, dass zunächst das Jahr und dann der Monat jeweils zweistellig angegeben wird und anschließend eine vierstellige, fortlaufende Nummer folgt. Die erste Rechnung für November 2012 wäre also beispielsweise 12110001. Neben diesen Platzhaltern sind auch YYYY für eine vierstellige Jahreszahl und DD für einen zweistellige Tag möglich.

Im zweiten Block legen Sie die Zahlungswege fest.

Tragen Sie die Bezeichnungen wie „Bar“ oder „Nachnahme“ in das große Textfeld ein. Pro Zeile schreiben Sie dabei einen Begriff ein.

Im letzten Block geht es um die Adresse, die als Absender auf Paketen erscheint.

Geben Sie hier also Ihre eigenen Adressdaten ein.

Stichworte zu diesem Artikel

Über den Artikel

Rubrik: > Service-Portal > Aufträge, Zahlungen


Von:

Finden Sie, dass diese Seite nützlich und empfehlenswert ist? - Dann teilen Sie doch einfache diesen Link:

So erreichen Sie uns

Frank Reiermann
Software und Internet
Van-der-Giese-Str. 2
52351 Düren
Deutschland

Tel.: 0 24 21/69 28-0
Fax: 0 24 21/69 28-10
E-Mail: 

Weitere Angaben:
USt-IdNr.: DE169843700