Große Datenmenge im Postausgang

Sie haben eine Nachricht erstellt und diese kann nicht verschickt werden. Ihr E-Mail-Programm versucht ständig, die Nachricht zu senden, bricht aber nach einiger Zeit ab.

Lösung

Aus technischen Gründen gibt es eine Größenbegrenzung für E-Mail-Nachrichten. Unsere Server erlauben zwar bereits sehr große E-Mails, zu große Nachrichten werden jedoch abgewiesen.

Wenn eine E-Mail zu groß zum Versenden ist, erscheint entweder eine Fehlermeldung oder das Programm versucht ständig, die Nachricht erneut zu senden.

Um das Problem zu lösen, löschen Sie die E-Mail aus dem Postausgang. Die E-Mail wird dann nicht mehr versendet, denn dies ist ja auch nicht möglich.

Um große Datenmengen zu verschicken gibt es folgende Lösungen:

  1. Teilen Sie die Daten in mehrere E-Mails auf, z.B. immer nur drei Fotos pro E-Mail.
  2. Komprimieren Sie große Datenmengen mit einem Packer bzw. Kompressionsprogramm (z.B. 7-Zip).
  3. Nutzen Sie eine andere Technik zum Versenden der Daten anstatt sie in einer E-Mail zu versenden. Sie können Daten auch per FTP übertragen oder auf einem Webserver hochladen und zum Download bereitstellen. Gerne stellen wir Ihnen die geeignete Technik zur Verfügung

Stichworte zu diesem Artikel

Über den Artikel

Rubrik: > E-Mail > Fehlermeldungen


Von:

Finden Sie, dass diese Seite nützlich und empfehlenswert ist? - Dann teilen Sie doch einfache diesen Link:

So erreichen Sie uns

Frank Reiermann
Software und Internet
Van-der-Giese-Str. 2
52351 Düren
Deutschland

Tel.: 0 24 21/69 28-0
Fax: 0 24 21/69 28-10
E-Mail: 

Weitere Angaben:
USt-IdNr.: DE169843700